SVP Diessenhofen geht mit drei Männern in die Wahlen

DIESSENHOFEN. In Diessenhofen wird's spannend. Nachdem bereits andere Parteien angekündigt hatten, mit mehreren Nennungen um den freiwerdenden Stadtratssitz zu kämpfen, geht nun auch die SVP mit mehreren Kandidaten ins Rennen.

Merken
Drucken
Teilen
Michael Stamm, Stefan Gränicher und Urs Sommerhalder wollen für die SVP in den Diessenhofener Stadtrat. (Bild: Peter Spirig)

Michael Stamm, Stefan Gränicher und Urs Sommerhalder wollen für die SVP in den Diessenhofener Stadtrat. (Bild: Peter Spirig)

DIESSENHOFEN. In Diessenhofen wird's spannend. Nachdem bereits andere Parteien angekündigt hatten, mit mehreren Nennungen um den freiwerdenden Stadtratssitz zu kämpfen, geht nun auch die SVP mit mehreren Kandidaten ins Rennen. Die SVP will den Sitz des zurückgetretenen Stadtrats Urs Schum halten und den zweiten von Stefan Gränicher verteidigen.

An der Versammlung der SVP am Donnerstagabend kam es zu einer gewaltigen Überraschung. Neben den bisher bekannten zwei Kandidaten kommt es zu einer weiteren Kandidatur. Nebst Stefan Gränicher und Urs Sommerhalder stellt sich Michael Stamm zur Verfügung. Stamm wohnt seit 2002 in Diessenhofen. Er ist 33jährig, arbeitet bei der Firma Schöttli und ist Mitglied der Zivilschutzregion Rhy. Auch der zweifache Vater Sommerhalder lebt seit zwölf Jahren in Diessenhofen und ist Inhaber der Beratungsfirma Sopaco. Zudem ist der 60-Jährige Dozent am International Packaging Institute in Schaffhausen. (psp)