Studie: Mit dem Bus die Region erschliessen

StEIN AM RHEIN. In enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden Wagenhausen/Kaltenbach, Eschenz und Hemishofen wurden durch Fachplaner verschiedene Möglichkeiten für eine regionale Buserschliessung aufgezeigt. Das teilt der Stadtrat von Stein am Rhein mit.

Drucken
Teilen

StEIN AM RHEIN. In enger Zusammenarbeit mit den Gemeinden Wagenhausen/Kaltenbach, Eschenz und Hemishofen wurden durch Fachplaner verschiedene Möglichkeiten für eine regionale Buserschliessung aufgezeigt. Das teilt der Stadtrat von Stein am Rhein mit. Ziel war, mit einem Busbetrieb die Verbindungen zwischen den Gemeinden zu verbessern und den Einwohnern der Region ein attraktives Angebot ins Zentrum und zum Bahnhof bereitzustellen.

Im weiteren wurde geprüft, ob mit dem Angebot die Altstadt von den Linienbussen entlastet werden kann. Die benachbarten Gemeinden haben aus Kostengründen darauf verzichtet, das Projekt weiterzuverfolgen. Der Stadtrat wird jedoch überprüfen, ob ein saisonaler Busbetrieb ab Bahnhof/Schifflände und Blaurockstrasse/Zwinglistrasse/Burg Hohenklingen realisierbar ist. (pd)