Stichentscheid ist sehr selten

Nur selten, oft nur alle 10 bis 15 Jahre, kommt im Grossen Rat vor, was gestern geschah. Für die Initiative Urs Schneiders stimmten neben der SVP die EVP/EDU-Fraktion sowie Teile der CVP/GLP-Fraktion. Dagegen waren die SP, fast alle Grünen, die FDP sowie die Mehrheit der CVP/GLP-Fraktion.

Drucken
Teilen

Nur selten, oft nur alle 10 bis 15 Jahre, kommt im Grossen Rat vor, was gestern geschah. Für die Initiative Urs Schneiders stimmten neben der SVP die EVP/EDU-Fraktion sowie Teile der CVP/GLP-Fraktion. Dagegen waren die SP, fast alle Grünen, die FDP sowie die Mehrheit der CVP/GLP-Fraktion. Drei SVP-Kantonsräte enthielten sich. Nach der Auszählung waren 57 Kantonsrätinnen und -räte für die Initiative und 57 dagegen. Grossratspräsident Walter Hugentobler (SP, Matzingen) hatte gemäss Geschäftsordnung den Stichentscheid – und stimmte mit Nein. Das letzte Mal fällte Eva Tobler 1999 einen Stichentscheid zum Gemeindegesetz. (hal)

Aktuelle Nachrichten