Steckborner Schüler im Geigenhof im Landdienst

Merken
Drucken
Teilen
Gruppenbild der Läbesschuel-Schüler auf dem Erntewagen. (Bild: PD)

Gruppenbild der Läbesschuel-Schüler auf dem Erntewagen. (Bild: PD)

Hüttlingen Dreissig Kinder vom Kindergarten bis zur neunten Klasse aus der Läbesschuel Steckborn verbrachten mit ihren Begleitern eine Woche auf dem Bauernhof Geigenhof ob Hüttlingen. Ein Teil der Schüler legten die knapp 20 Kilometer vom See her bis ins Thurtal zu Fuss zurück.

Schon am ersten Tag machten die Kinder dann Bekanntschaft mit den 2000 Leghennen auf dem Hof. Der Dienstag stand sodann ganz im Zeichen des Apfels. Rund 3,5 Tonnen reifer Früchte lasen die Schülerinnen und Schüler auf. «Ganz schön eindrücklich, so einen Traktor­anhänger mit Äpfeln zu beladen», schreiben die Schüler in ihrem Wochenbericht. Selbstverständlich gab es aus den selbst geernteten Äpfeln auch selbstgepressten Most, den es dann zum Mittagessen zu trinken gab.

Die Kinder vom Untersee schnupperten aber auch Stallluft: Sie halfen beim Misten im Kuhstall und durften mit Pony Smilla und Pferd Finetta auf dem Sandplatz reiten, was allen unheimlich Spass machte. (red)