STECKBORN: Sommergefühle auf zwei Plätzen

Rund 2500 Gäste haben am Samstag die Stimmung am 35. Sommernachtsfest in Steckborn genossen. In der Altstadt und am See wurde mit einem freundschaftlichen Miteinander für alle etwas geboten.

Manuela Olgiati
Drucken
Teilen
Die Gino Boys im Hintergrund heizen dem Publikum in der Steckborner Altstadt ein. (Bild: Manuela Olgiati)

Die Gino Boys im Hintergrund heizen dem Publikum in der Steckborner Altstadt ein. (Bild: Manuela Olgiati)

STECKBORN. Das Geburtstagsständchen zelebrierte die Musik-Formation Gino Boys inmitten der Altstadt von Steckborn. Dazu tanzten Erwachsene und Kinder mit. Die fünf Musiker sorgten am Sommernachtsfest vom Samstag für lüpfige Stimmung und Sommergefühle. Der Anlass ging bereits zum 35. Mal über die Bühne, dazu spielte das sommerliche Wetter wunderbar mit. Gefeiert wurde das Jubiläum auf zwei Festplätzen mit vielen Familien und Gästen aus der Region.

Penne, Poulet oder Glace

Rasch füllten sich die Festbänke in der Altstadt schon zu früher Stunde. Hungrige Gäste stärkten sich in der Festwirtschaft. Beim Club Italica wurde Penne serviert, der Männerturnverein pries Pouletflügeli an. Zur Abkühlung war der Stand von Thomas und Erika Schaub mit der Bauernhof-Glace beliebt. Kleine Warteschlangen bildeten sich nur kurz vor den Kassen, um Bons einzulösen. Danach reihten sich die Besucher an den Ständen ein und lobten die Organisation und das Ambiente. Rasch verteilten sich die Gäste auf dem ganzen Gelände. Beim Seeschulhaus lockte die Lake Sound Bar von den Süsswasserpiraten mit einem Jubiläums- Line-Up vom Feinsten mit elektronischer Musik von Ostschweizer Künstlern: Die DJs Miguel aus Wil, Riccardo De Cicco aus Weinfelden und Mathieu Sabotage kamen mit ihrer musikalischen Infrastruktur angereist. Mit Deep Tech House brachten sie den Platz zum Beben. Auch hier war für beste Verpflegung gesorgt. Ehemalige Profi-Köche, die Los Cocineros, bereiteten den Steckburner, den Hit mit regionalen Produkten, zu.

Gemeinsam organisiert

Am späteren Abend wimmelte es nur so von tanzlustigen jungen Leuten. Die beiden OK-Chefs Jonas Füllemann und Patrick Hösli stemmten den Grossanlass mit ihrer Crew von den Süsswasserpiraten, der Verein für Veranstaltungen für und von Steckborn. Im Organisieren von Events haben die Süsswasserpiraten reichlich Erfahrung. Die Anzahl Besucher wurde auf 2500 geschätzt. Über 60 Helfer aus Männerturnverein, Frauenturnverein, dem Ruderclub und dem Club Italica sowie den Los Cocineros leisteten tollen Einsatz. «Logistisch gab es einiges zu bewältigen», sagte Füllemann. Das Sommernachtsfest wurde vor 35 Jahren vom Männerturnverein gegründet. Höhepunkt war das Feuerwerk in Jubiläumsversion.