Steckborn senkt Preise für Strom

STECKBORN. Die gesunde Finanzlage des Elektrizitätswerks (EW) Steckborn erlaube es dem Stadtrat trotz dieser Entwicklung die Tarifstruktur der Elektrizitätspreise gegenüber dem Vorjahr deutlich zu senken.

Merken
Drucken
Teilen

STECKBORN. Die gesunde Finanzlage des Elektrizitätswerks (EW) Steckborn erlaube es dem Stadtrat trotz dieser Entwicklung die Tarifstruktur der Elektrizitätspreise gegenüber dem Vorjahr deutlich zu senken. «Nachdem bereits 2013 ein positives Signal gegeben werden konnte, kommen wiederum sämtliche Tarifgruppen in den Genuss einer deutlichen Tarifsenkung», teilte der Steckborner Stadtrat gestern mit.

Für private Haushaltungen als grösste Bezügergruppe resultiert eine Tarifreduktion von 14 Prozent. Bei Industrie und Gewerbe liegt die Reduktion zwischen 14 Prozent (Gewerbe) bis 16 Prozent (Industrie). Der aus dieser Tarifreduktion resultierende Minderertrag werde aus dem Vermögen des Elektrizitätswerkes finanziert, schreibt der Stadtrat.

Grund für die Tarifsenkung sei die allgemeine Preisentwicklung auf dem europäischen Energiemarkt. Der Preis für den Einkauf der Energie – also der eigentliche Strompreis – reduziere sich für das kommende Jahr um rund 20 Prozent. Demgegenüber stünden Mehraufwände von rund 21 Prozent bei der Netznutzung und für die verschiedenen gesetzlichen Abgaben, wie etwa der kostendeckenden Einspeisevergütung. (hil)

Die Elektrizitätspreise 2014 sind im Internet aufgeschaltet unter www.steckborn.ch.