STECKBORN: Fast wie in den Ferien

«You’re the Sunshine of my Life» hiess der letzte Song der Coverband VoxxBoxx. Und so fühlte es sich am Samstagabend beim Konzert im Strandbad auch an: Nach Sonnenschein am Untersee.

Andreas Taverner
Drucken
Teilen
Sonnenuntergang: Sicht vom Strandbad Steckborn auf die andere Seite hinüber. (Bild: Andreas Taverner)

Sonnenuntergang: Sicht vom Strandbad Steckborn auf die andere Seite hinüber. (Bild: Andreas Taverner)

Andreas Taverner

unterseerhein@thurgauerzeitung.ch

«Schöner kann eine Badi nicht gelegen sein», sagt ein Besucher. Er hat nicht Unrecht. Liegt sie doch am Untersee, in einer ruhigen Bucht zwischen dem Schloss Glarisegg und dem Feldbach. Noch brennt die Sonne vom Himmel, doch einige Bäume in der Badi spenden zum Glück Schatten.

Die Musiker von VoxxBoxx – Regina Eitzenberger (Gesang), Heinz Obertüfer (Keyboard, Gesang), Saki Elas (Bass, Gitarre) bereiten sich für ihren Auftritt vor. Ihre Musik sei für jedermann, sagt Eitzenberger. Ihr Repertoire setzt sich aus Rock, Jazz, Latin, Soul sowie Balladen zusammen. Mit «Hey», einem deutschen Popsong, eröffnet das Trio den Abend. Währenddessen unterhalten sich Besucher auf der Terrasse der Badi oder auf den Festbänken. Man plaudert, isst und hat Zeit füreinander. Der eine oder andere geniesst sichtlich eine Zigarette.

Die Kinder trollen nimmermüde im Wasser herum. «Tears in Heaven» von Eric Clapton lässt die Leute im Takt mitwippen. Eitzenberger kündigt «It’s too late» an. Darauf wendet Saki Elas ein: «Nein eher too hot.» Er spielt auf die immer noch herrschende Hitze an. Der Sonnenuntergang belebt die Gemüter. Einige spielen Boccia im Sand, andere schwingen das Tanzbein. Nach zwei Zugaben ist nach 22 Uhr mit «You’re the Sunshine of my Life» endgültig Schluss.