STECKBORN: Baurechtsvertrag bald an der Urne

STECKBORN. Das Thurgauer Departement für Bau und Umwelt hat die Zonenplanänderung «Lindenareal» genehmigt. Die Umzonung in die Wohn- und Gewerbezone WG3 hatte die Gemeindeversammlung vor knapp einem Jahr beschlossen.

Drucken
Teilen

STECKBORN. Das Thurgauer Departement für Bau und Umwelt hat die Zonenplanänderung «Lindenareal» genehmigt. Die Umzonung in die Wohn- und Gewerbezone WG3 hatte die Gemeindeversammlung vor knapp einem Jahr beschlossen. Voraussetzung für die Überbauung durch die Wohnbaugenossenschaft Linde ist der Abschluss eines Baurechtsvertrages zwischen der Stadt Steckborn und der Wohnbaugenossenschaft. Der Baurechtsvertrag wurde öffentlich beurkundet und benötigt noch die Zustimmung der Stimmbürger. Der Stadtrat sieht die Urnenabstimmung am 5. Juni vor. (red.)

Aktuelle Nachrichten