Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Stadt stellt Küblerhaus unter Schutz

Frauenfeld Der Stadtrat hat beschlossen, das Gebäude an der St. Johannstrasse 19, das sogenannte Küblerhaus, unter Schutz zu stellen. Es darf in seiner Sub­stanz nicht zerstört werden. Auflagen für Sanierungen und Restaurierungen nach denkmalpflegerischen Gesichts­punkten sind einzuhalten. Und die Schutzanordnung wird im Grundbuch vermerkt, wie den Stadtratsmitteilungen zu entnehmen ist.

Die Liegenschaft wird als Wohnhaus und Kindergarten genutzt. Aufgrund eines Sanierungsgesuches für die Mesmerwohnung wurde bei der Grundeigentümerin, der evangelischen Kirchgemeinde Frauenfeld, das Einverständnis für die Unterschutzstellung eingeholt. Von ­Gesetzes wegen haben die Gemeinden den Schutz und die Pflege von erhaltenswerten Objekten zu sichern. Zu diesem Zweck können sie Eingliederungs- oder Gestaltungsvorschriften, Nut­zungsbeschränkungen oder Eingriffsverbote erlas­sen.

Das Gebäude St. Johannstrasse 19 ist im Hinweisinventar der kantona­len Denk­malpflege als «wert­voll» eingestuft und wird als stattlicher Riegelbau mit bedeutender Stellung als Element im Kirchenquartier bezeichnet. Im kommunalen Richtplan für Kulturgüter vom 20. Dezember 1999 ist es unter «erhaltenswerte Bauten und Baugruppen» als Zwischen­ergebnis aufgeführt. Das Gebäude ist ohne Zweifel schutzwürdig. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.