Staatlicher Beitrag an Krankenversicherung

Versicherte in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen erhalten einen Beitrag an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung. Grundlage für die Berechnung der Verbilligung ist die provisorische vorjährige Steuerrechnung.

Drucken

Versicherte in bescheidenen wirtschaftlichen Verhältnissen erhalten einen Beitrag an die Prämien für die obligatorische Krankenversicherung. Grundlage für die Berechnung der Verbilligung ist die provisorische vorjährige Steuerrechnung. Lassen sich im Nachhinein gestützt auf die definitive Steuerveranlagung gegenüber der provisorischen Steuerrechnung verschlechterte wirtschaftliche Verhältnisse nachweisen, kann die versicherte Person innert 30 Tagen eine Neubemessung der Prämienverbilligung verlangen. (rar)