St. Galler Bündnis gegen Depression zieht Bilanz

PFÄFERS. Mit dem Projekt «St. Galler Bündnis gegen Depression» griff der Kanton St. Gallen das Tabuthema der psychischen Erkrankungen auf. Nun werden die Ergebnisse resümiert und die Weichen für die Zukunft der Präventionsarbeit gestellt – an einer öffentlichen Brückenveranstaltung am 8.

Drucken
Teilen

PFÄFERS. Mit dem Projekt «St. Galler Bündnis gegen Depression» griff der Kanton St. Gallen das Tabuthema der psychischen Erkrankungen auf. Nun werden die Ergebnisse resümiert und die Weichen für die Zukunft der Präventionsarbeit gestellt – an einer öffentlichen Brückenveranstaltung am 8. Mai in der Klinik St. Pirminsberg in Pfäfers. (red.)

Aktuelle Nachrichten