Speertanz und Gebrüll in Busswil

Die Primarschule Busswil führte das Musical «Robinson» auf. Sämtliche Schüler, vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse, wirkten dabei mit.

Drucken
Teilen
Die Unterstufenschüler der Primarschule Busswil als wilde Kannibalen bei ihrem Speertanz. (Bild: pd)

Die Unterstufenschüler der Primarschule Busswil als wilde Kannibalen bei ihrem Speertanz. (Bild: pd)

Busswil. Zum Ende des Schuljahres lud die Primarschule Busswil zu einem Musical. Rund 120 Kinder führten am vergangenen Mittwoch- und Freitagabend in der Mehrzweckhalle Busswil das Stück «Robinson» auf.

Die gut 70-minütige Vorstellung war sehr abwechslungsreich und bot einige Höhepunkte. Ein Kindergärtler trat als Solosänger auf, die Musiker trommelten auf selbstgemachten Holzkisten-Trommeln, Eingeborene führten den Speertanz auf. Die ganze Musik wurde von einem Orchester live gespielt, gebildet von den Fünft- und Sechstklässlern. Die zweite Mittelstufenklasse stellte die Schauspieler, die Unterstufe bildete den grossen Chor und spielte die «wilden Kannibalen». Die Kindergärtler wirkten mit Tüchern und bunten Fischen als Meer mit und unterstützten den Chor mit Stimmen und passenden Bewegungen zu den Liedern.

Die Leistung ist beeindruckend, denn selbst die Kulissen, Kostüme und Requisiten bastelten und gestalteten die Schüler selbst. Und alle Schüler, vom Kindergarten bis zur sechsten Klasse, waren in das Musical integriert und erhielten eine spezielle Rolle.

Und das Publikum verdankte den Kindern den grossen Aufwand und die vielen Probestunden. Minutenlang klatschten die Eltern, Verwandten und Freunde in der einmal mehr proppenvollen Busswiler Turnhalle Beifall – und verabschiedeten die Schüler in die letzte Woche des Schuljahres. (red.)

Aktuelle Nachrichten