Spass stand im Vordergrund

Am Samstag fand in Sirnach die 2. Murgtrophy statt. Beim sportlichen Wettkampf ging es nicht gar so ernst zu und her.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Treffsicher: Die Darts-Spieler mussten die Jasskarten-Buchstaben treffen. (Bild: ch)

Treffsicher: Die Darts-Spieler mussten die Jasskarten-Buchstaben treffen. (Bild: ch)

SIRNACH. An der letztjährigen Premiere der vom TV Sirnach organisierten Murgtrophy nahmen zehn Mannschaften teil. Dass diese Teams grossen Spass am Plauschwettkampf hatten, hat sich herumgesprochen. OK-Präsident Stefan Sturzenegger konnte am Samstag gutgelaunt bekanntgeben: «Das Teilnehmerfeld hat sich auf die diesjährige Austragung verdoppelt. Das freut uns riesig.» So versuchten sich Teams aus Bettwiesen, Bazenheid, Eschlikon und weiteren Dörfern in verschiedenen Disziplinen wie Beachvolleyball, Unihockey, Bänkli-Tschutte, Mikado, Jasskarten-Dart oder Jassen.

Zum ersten Mal dabei

Kurz vor ihrem ersten Einsatz waren Manuela Ruckstuhl und Manuela Streule vom Team aus Bettwiesen ein wenig nervös, aber auskunftsfreudig. «Wir sind beide zum ersten Mal mit dabei. Wir erhoffen uns vor allem eine Menge Spass, sowohl im sportlichen als auch im geselligen Teil des Tages.»

Auf den Namen Murgtrophy ist der TV Sirnach spontan gekommen, erklärte Sturzenegger. «Wir hatten viele Vorschläge. Uns war vor allem wichtig, etwas in Verbindung zu bringen, was mit Sirnach und unserer schönen Umgebung zu tun hat. Da lag der Name unseres Flusses natürlich auf der Hand.» Die Organisatoren verfolgen ein Ziel mit der Murgtrophy. «Wir wollen ein neues Highlight im Sirnacher Festkalender setzen», sagte Sturzenegger.

Bis spät in die Nacht hinein

Ein gewisser Ehrgeiz war den Teilnehmern anzusehen. Trotzdem stand der Spass im Vordergrund. Kämpften die Sportler im Beachvolleyball verbissen um jeden Ball, lachten sie beim Jasskarten-Dart mehr, als sie um Punkte kämpften. Das Wetter war ideal, trocken und nicht mehr gar so heiss wie in den Tagen zuvor. Die grössten Partygänger feierten denn auch bis spät in die Nacht.

Aktuelle Nachrichten