SP steht hinter Auen-Sanierung

Frauenfeld Die Sozialdemokraten haben kürzlich eine Mitgliederversammlung im Schulhaus Auen durchgeführt. Sie liessen sich unter anderem vom Schulpräsidenten Andreas Wirth über das Projekt informieren, über das am 27. November abgestimmt wird.

Drucken
Teilen

Frauenfeld Die Sozialdemokraten haben kürzlich eine Mitgliederversammlung im Schulhaus Auen durchgeführt. Sie liessen sich unter anderem vom Schulpräsidenten Andreas Wirth über das Projekt informieren, über das am 27. November abgestimmt wird. Der Sanierungsbedarf der bestehenden Bauten ist für die SP Frauenfeld klar ersichtlich: Eindringendes Wasser, Schadstoffsanierung oder die Senkung des Energieverbrauchs sind nur einige Gründe. Und mit den Neubauten werde der notwendige Platz für einen guten Schulbetrieb geschaffen. Die Kosten für die Gesamtsanierung erweisen sich für die SP als gerechtfertigt, und die klug getätigte Vorfinanzierung ermöglicht das Bauprojekt ohne eine Steuererhöhung. Deshalb empfiehlt die SP den Stimmberechtigten ein Ja zum Kredit für die Gesamtsanierung der Schulanlage Auen. Laut SP muss aber auch das Investitionsschwergewicht auf den anderen Aspekten einer guten Schule liegen, wie Klassengrösse und Individualisierung sowie Förder- und Unterstützungsangebote. (red.)