SP fordert mehr Transparenz

Die aktuelle Situation im Rathaus sorgte an der jüngsten Versammlung der SP Bischofszell für Gesprächsstoff. Kritisiert wurden die dürftigen und widersprüchlichen Informationen. Diese seien Nährboden für Gerüchte und Mutmassungen.

Drucken

Die aktuelle Situation im Rathaus sorgte an der jüngsten Versammlung der SP Bischofszell für Gesprächsstoff. Kritisiert wurden die dürftigen und widersprüchlichen Informationen. Diese seien Nährboden für Gerüchte und Mutmassungen. Statt «Ankündigungen, die sich im Nachhinein als leere Worte herausstellen», erwarten die Sozialdemokraten eine transparente und professionelle Informationspolitik. Die Bürgerinnen und Bürger hätten ein Recht darauf, von der Behörde sachlich und kompetent informiert zu werden. (red.)

Aktuelle Nachrichten