Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Soldaten und Pferde werden für Ernte benötigt

In der TZ von 1917

Frauenfeld Der thurgauische Regierungsrat hat sich direkt an den General Ulrich Wille gewandt, um eine vermehrte Beurlaubung der Thurgauer Truppen zu er­wirken. Der General hat daraufhin tunlichstes Entgegenkommen zugesichert, und es sind denn auch letzter Tage wirklich verhältnismässig viele Thur­gauer Soldaten auf vierzehntägigen Ernteurlaub nach Hause gekommen.

Der Armeestab teilt mit: Für die Erntearbeiten kann die Armee ausserdem eine gewisse Anzahl zum Militärdienst eingezogene Pferde an die Besitzer zurück­geben. Gesuche von Pferdebesitzern sind unter Begründung und Angabe der für die Erntearbeit wichtigsten Zeit an die Pferde­offiziere zu richten.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.