SIRNACH: Musikgesellschaft feiert ihren 125. Geburtstag

Mit dem Unterhaltungsabend ist am Samstag der Startschuss zum Jubiläumsjahr der MG Sirnach gefallen. Im Mai wird beim Dorffest die neue Uniform präsentiert.

Christoph Heer
Drucken
Teilen
Dirigent Sandro Imhasly bringt die Musikanten zur Höchstform. (Bild: Christoph Heer)

Dirigent Sandro Imhasly bringt die Musikanten zur Höchstform. (Bild: Christoph Heer)

Christoph Heer

hinterthurgau

@thurgauerzeitung.ch

Ein solches Jubiläumsjahr will gut vorbereitet sein. So beschäftigt sich die Musikgesellschaft (MG) Sirnach schon seit bald drei Jahren mit den Arbeiten für die diversen Anlässe in diesem Jahr. Angefangen hat nun die ganze Zeremonie am Samstagabend mit ihrem traditionellen Unterhaltungsabend.

Das Festjahr hat endlich begonnen, das freut natürlich die Protagonisten an den Instrumenten, aber auch die Bevölkerung wartet gespannt darauf, wie dann am 19. Mai die neue Uniform aussehen wird. Dann steppt nämlich der Bär im Dorf, heisst: Während dreier Tage findet die Neuuniformierung, ein Bar-Pub-Festival, ein Frühschoppenkonzert und vieles mehr statt. «Und auch ganz wichtig: Am Samstag, 20. Mai, organisieren wir den Kreismusiktag mit rund 30 Vereinen oder wohl gut 1000 Musikantinnen und Musikanten. Wir freuen uns riesig auf dieses Wochenende, welches gespickt sein wird mit unzähligen Höhepunkten», sagte Vereinspräsident Matthäus Walzthöny.

Gala-Abend mit musikalischer Rundreise

Der Präsident selbst feiert in diesem Jahr seine fünfzehnjährige Mitgliedschaft im Verein, wovon er bereits deren sieben auch als Präsident fungiert. Vorgestern begrüsste er erstmals die Besucher im Dreitannensaal und nahm diese gleich mit auf eine musikalische Rundreise.

Mit Arrangements wie «A Salute From Lucerne», «The Second Waltz», oder «Brasil Time» genossen die Zuhörer ein harmonisches Konzert. Äusserst passend fand darin der «Gala-Abend», eine Komposition von Franz David, Platz. Ergänzend traten die Mini Band unter der Leitung von Michael Herzog und die Jugendmusik (Peter Büttiker) auf. Als ganz besonderes Schmankerl war dann der Auftritt der kleinen Schwester – der Buuremusig – gedacht. Mit ihrem Geburtstagständchen erfreuten sie die «grosse» MG. Einer hatte dabei eine spezielle Funktion.

Albert Hasler gilt nicht nur als Gründungsmitglied der Buuremusig, er ist auch seit stolzen 50 Jahren Mitglied der Musikgesellschaft. Den Dirigentenstab führt aktuell und schon zum zweiten Mal Interimsdirigent Sandro Imhasly. Die MG Sirnach befindet sich, nachdem man sich im gegenseitigen Einvernehmen und nach rund einem Jahr von Dirigent Adrian Stirnimann getrennt hat, auf Dirigentensuche. «Wir sind ein absolut gesunder Verein mit 47 Mitgliedern, davon viele junge. Was fehlt, ist einzig ein Dirigent, der zu uns passt, das Bewerbungsverfahren läuft auf Hochtouren», sagt Walzthöny.