SIRNACH: Jeannine Kübler ist neue Gemeindeschreiberin

Die Nachfolge ist geregelt: Ende August hatte Roland Toleti seine Stelle als Gemeindeschreiber und Verwaltungsleiter bei der Gemeinde Sirnach gekündigt – nach nur acht Monaten in dieser Funktion.

Merken
Drucken
Teilen
Jeannine Kübler, künftige Gemeindeschreiberin Sirnach. (Bild: pd)

Jeannine Kübler, künftige Gemeindeschreiberin Sirnach. (Bild: pd)

SIRNACH. Die Nachfolge ist geregelt: Ende August hatte Roland Toleti seine Stelle als Gemeindeschreiber und Verwaltungsleiter bei der Gemeinde Sirnach gekündigt – nach nur acht Monaten in dieser Funktion. «Unterschiedliche Vorstellungen und Erwartungen über die Verwaltungsführung» zwischen ihm und dem Gemeinderat veranlassten ihn zu diesem Entscheid, teilte die Behörde damals mit. Der Gemeinderat habe darauf umgehend das Evaluationsverfahren für die Neubesetzung dieser Stelle eingeleitet und zudem nach reiflicher Überlegung beschlossen, Roland Toleti freizustellen und von sämtlichen Aufgaben zu dispensieren, schreibt der Gemeinderat in seiner gestrigen Medienmitteilung. Seinen letzten Arbeitstag leistete Roland Toleti am 6. September.

Nach reiflicher Überlegung beschlossen zu bleiben

Der Gemeinderat hat für die Nachfolgeplanung verschiedene Varianten geprüft, insbesondere auch, ob sich eine interne Nachfolgelösung abzeichne. Eine Person ist dabei besonders in den Fokus gerückt: Jeannine Kübler. Sie hat ihre aktuelle Stelle bei der Gemeindeverwaltung, wie bereits früher publiziert, auf Ende September gekündigt. Nach reiflicher Überlegung habe sich Jeannine Kübler nun dazu entschieden, die Gemeinde Sirnach nicht zu verlassen und die neue Herausforderung als Gemeindeschreiberin und Verwaltungsleiterin anzunehmen, heisst es in der Medienmitteilung weiter.

Fünf Jahre Soziale Dienste geleitet

Der Gemeinderat habe sie in der Folge in diese Funktion gewählt. Er sei überzeugt davon, dass Jeannine Kübler eine hervorragende Besetzung sei. «Sie leistete während den letzten fünf Jahren als Abteilungsleiterin Soziale Dienste eine sehr gute Arbeit.» Bei der Entwicklung und Ausgestaltung der Verwaltungsführung im Geschäftsleitungsmodell sei Jeannine Kübler von Anfang an dabei gewesen. Sie kenne die Verwaltungsabläufe und viele Geschäfte der Gemeinde Sirnach bereits sehr gut. «Der Gemeinderat freut sich sehr, dass die Nachfolge für diese wichtige Schlüsselfunktion damit bereits geregelt ist.»

Übergangslösung mit Stellvertreter

Jeannine Kübler wird ihre neue Funktion am 1. Januar antreten. Bis dahin übernimmt der Gemeindeschreiber-Stellvertreter, Fabio Bottega, diese Aufgabe.

Toletis Vorgänger blieb wesentlich länger im Amt: Peter Rüesch wirkte 15 Jahre lang in Sirnach als Gemeindeschreiber und zuletzt auch als Verwaltungsleiter. Bevor er Ende vergangenen Jahres in Rente ging, arbeitete er seinen Nachfolger während zweier Monate ein. (red.)