SIRNACH: Jahresziel längst übertroffen

An der ersten Generalversammlung des neuen Gewerbevereins nahmen fast 70 Personen teil. Für die Gewerbeausstellung im November leistet die Gemeinde eine Anschubfinanzierung.

Merken
Drucken
Teilen
Präsident Markus Kopp leitete die erste Versammlung. (Bild: PD)

Präsident Markus Kopp leitete die erste Versammlung. (Bild: PD)

Anstelle eines Jahresberichtes referierte Markus Kopp, Präsident des Sirnacher Gewerbevereins, kurz über die seit der Gründungsversammlung im vergangenen Sommer vergangene Zeit. Gestartet sei man mit dem Ziel, ­innert Jahresfrist 70 Mitglieds­firmen an Bord zu haben. Bereits nach vier Monaten sei diese Zahl erreicht worden, und nun hätten sich 78 Unternehmungen zu einer Mitgliedschaft entschlossen. Eine Gemeinde in der Grösse von Sirnach braucht seiner Meinung nach zwingend einen Gewerbeverein, um gemeinsame Interessen schlagkräftig zu verfolgen.

Die Sirnacher Gewerbeausstellung gelangt, 15 Jahre nach der letzten Veranstaltung dieser Art, vom 3. bis 5. November dieses Jahres in und um das Ge­meindezentrum Dreitannen zur Durchführung. Ein grosses Ausstellerzelt wird auf der Etziwiese errichtet. Die Organisatoren hoffen, dass sich im Minimum 50 Aussteller zu einer Teilnahme an der SiGA 17 entschliessen werden. Das Grobkonzept: Auf dem Dreieck-Parkplatz gegenüber ­ der Kantonalbank präsentieren die Sirnacher Landwirte eine Sonderschau. Weitere Sonder­schauen sind im Gemeindezen­trum Dreitannen durch die Gemeinde Sirnach und durch die Lehrbetriebe mit einer Tischmesse für angehende Schulabgänger geplant. Für das Unterhaltungsprogramm sind einige Dorfvereine besorgt. Die Kosten und Angebote bewegen sich in einem Rahmen, der jedem Betrieb ein Dabeisein möglich macht. Anmeldungen können online getätigt werden.

Die Gemeinde Sirnach hat für die SiGA 17 eine Anschubfinanzierung von 3000 Franken gesprochen und wird für die Aufwendungen des Werkhofes und für die Dorfbeflaggung keine Rechnung stellen. Gemeindepräsident Kurt Baumann überbrachte die Glückwünsche des Gemeinderates: «Mit der Anschubfinanzierung liefern wir den Tatbeweis, wie sehr uns das Wohl des Gewerbes am Herzen liegt. Ich freue mich auf die SiGA 17. Ich bin sicher, dass sie für unser Dorf ein Treffpunkt werden wird.»

Die ordentlichen Geschäfte führten zu keinerlei Diskussionen. Die Stimmberechtigten sprachen Präsident Markus Kopp und seinen Vorstandskollegen Stefan Bissegger, Martin Storchenegger, Rolf Tiefenthaler und Peter Mesmer das Vertrauen aus. Die Jahresrechnung 2016 schliesst mit einem Verlust von 2147 Franken. Das Budget 2017 geht von einem Ausgabenüberschuss von 2000 Franken aus. Es erfolgte auch eine Statutenergänzung: Neu können auch Vereine und Körperschaften Mitglieder werden, und es werden auch Passivmitglieder aufgenommen.

Zum Abschluss der ersten Generalversammlung stellten Myrta Klarer und Bea Brunschwiler das Jugendprojekt «Lift – eine Chance für Jugendliche, Schule und Wirtschaft» vor. (red)