SIRNACH: Folklore in der Kirche

Mit der Konzertreihe «Bergmusik» bringt die Organistin Maryna Burch Schweizer Volksmusikklänge in den Hinterthurgau.

Drucken
Teilen
Das Bergmusik-Trio mit Cellist Severin Hutter, Organistin Maryna Burch und Klarinettist Dani Häusler. (Bild: PD)

Das Bergmusik-Trio mit Cellist Severin Hutter, Organistin Maryna Burch und Klarinettist Dani Häusler. (Bild: PD)

Die von der Ukrainischen Musikerin Maryna Burch vor acht Jahren ins Leben gerufene Konzertreihe «Bergmusik» bekommt neue Klangfarben. Nebst der bisherigen Besetzung mit Dani Häusler an der Klarinette, Willi Valotti am Akkordeon und der Initiatorin an der Orgel erfolgt ein neues Konzertprogramm mit dem Cellisten Severin Hutter. Die nächste Aufführung findet am 4. Juni in der katholischen Kirche in Sirnach statt.

Allen Mitwirkenden der «Bergmusik» gemeinsam ist die Liebe zur Schweizer Volksmusik. Der Schwerpunkt in der Musikauswahl liegt auf Titeln, die Dani Häusler selber komponiert oder für die neue Besetzung arrangiert hat. Zwei Titel stammen aus der Hanny-Christen-Sammlung, und je einer ist aus der Feder von Alois Schilliger, Hans Muff, Willi Valotti, Heiri Meier, Fritz Dünner und Urs Brühlmann. Die Eröffnung der Konzertreihe war bereits am 23. April in der Pfarrkirche Ennetbürgen. Nach dem nächsten Konzert in Sirnach geht sie weiter nach Suhr (25. Juni) und führt über Arth (20. August) und Einsiedeln (10. September) nach Meiringen (24. September). (red)

Bergmusik

Sonntag, 4. Juni, 19 Uhr,

katholische Kirche Sirnach

Der Eintritt ist frei.