SIRNACH: Das süsse Nichtstun

Heute eröffnet in Oerlikon die Gartenfachmesse «Giardina». Unter den Ausstellern finden sich auch zwei Hinterthurgauer Unternehmen.

Drucken
Teilen
«Il dolce far niente» nennt die Sirnacher Egli Grün AG ihre Ausstellung an der Gartenfachmesse «Giardina». (Bild: PD)

«Il dolce far niente» nennt die Sirnacher Egli Grün AG ihre Ausstellung an der Gartenfachmesse «Giardina». (Bild: PD)

Ein Badebrunnen, der aus einem einzigen Stück Calanca Gneis gefertigt ist, bildet den Blickfang des diesjährigen Ausstellungsprojektes der Sirnacher Egli Grün AG. Mit dem aufwendig gestalteten Objekt will das Unternehmen an der heute in Oerlikon eröffnenden Gartenfachmesse zum süssen Nichtstun auffordern. Passenderweise nennen die Sirnacher Gartenbauer ihr Projekt auch «il dolce far niente».

Umrahmt wird der Brunnen unter anderem von einer wetterfesten Liege und einer rustikalen Küchenzeile mit Pizzaofen. Den Egli-Grün-Stand schmücken zudem Werke der Wiler Strickkünstlerin Dominique Kähler-Schweizer alias Madame Tricot.

Mit von der Partie in den Zürcher Messehallen ist auch Winkler Richard Naturgärten. Das Wängemer Unternehmen zeigt einen filigranen Holzbau, der sowohl den Sitzplatz am Haus als auch den Gartenschopf überspannt. (red/kuo)

Infos zur Messe unter www.giardina.ch