Sigg-Inhaber zu Besuch

Drucken
Teilen
Gruppenbild im Rathaus mit den Gästen aus China. (Bild: PD)

Gruppenbild im Rathaus mit den Gästen aus China. (Bild: PD)

Frauenfeld Anfang Woche empfing die Stadt im Rathaus eine Delegation aus dem chinesischen Yongkang. Nebst einer Vorstellung der Kantonshauptstadt bildete dabei der Austausch auf städtischer und wirtschaftlicher Ebene einen Schwerpunkt, wie die Stadtkanzlei mitteilt. Der zehn Personen umfassenden Wirtschaftsdelegation aus Yongkang gehörten nebst Vertretern der Sigg Switzerland Bottles AG auch der städtische Parteisekretär Zheng Jin, der Geschäftsführer der Stadt, Li Haofeng, sowie mehrere Departementsvorsteher und Wirtschaftsvertreter an.

Stadtpräsident Anders Stokholm sowie Heinz Egli vom Amt für Stadtentwicklung und Standortförderung stellten die Stadt und das Wirtschaftswesen vor. Beat Guhl und Christian Brandt informierten über die Sky-Frame AG, Tobias Hohermuth über die Tuchschmid AG, Antonio Villacampa über die Sigg und Natasa Rosic über die kantonale Wirtschaftsförderung. Abgeschlossen wurde der Empfang mit einem Apéro im Turmzimmer des Rathauses.

Die Sigg Switzerland Bottles AG ist seit rund einem Jahr im Eigentum der chinesischen Zhejiang Haers-Gruppe, einem führenden, börsenkotierten Hersteller von Trinkflaschen und anderen Edelstahlprodukten (unsere Zeitung berichtete). Haers ist in Yongkang, Provinz Zhejiang, beheimatet, beschäftigt 4500 Mit-arbeitende und hat mit der Investition in die Sigg zum hiesigen Produktionsstandort beigetragen. Haers pflegt enge Kontakte zur Stadtverwaltung von Yongkang, wodurch bei den Stadtverantwortlichen der Wunsch nach einem Besuch bei der Sigg in Frauenfeld aufgekommen ist. Yongkang hat rund 500000 Einwohner und einen hohen Industrieanteil. (red)

Aktuelle Nachrichten