«Sie wussten, dass ich nur im Film rauche»

Fayrouz Gabriel spielt im neuen Film «Amateur Teens» von Niklaus Hilber die Rolle der opportunen Fatima. Im «echten» Leben ist die 17-Jährige gerade in der Ausbildung zur Krankenpflegerin im Kantonsspital Frauenfeld. Sie kommen aus der Stadt Zürich. Ist der Thurgau für Sie mehr als nur ein Arbeitsort?

Merken
Drucken
Teilen
Fayrouz Gabriel Jungschauspielerin und Krankenpflegerin in Ausbildung (Bild: pd)

Fayrouz Gabriel Jungschauspielerin und Krankenpflegerin in Ausbildung (Bild: pd)

Fayrouz Gabriel spielt im neuen Film «Amateur Teens» von Niklaus Hilber die Rolle der opportunen Fatima. Im «echten» Leben ist die 17-Jährige gerade in der Ausbildung zur Krankenpflegerin im Kantonsspital Frauenfeld.

Sie kommen aus der Stadt Zürich. Ist der Thurgau für Sie mehr als nur ein Arbeitsort?

Ja, klar. Mit der Arbeit habe ich im Thurgau auch neue Leute kennengelernt. Mit ihnen verbringe ich oft auch Zeit hier.

Dabei verhalten Sie sich nicht wie in Ihrer Rolle als Fatima, die reichlich trinkt und raucht.

Nein, überhaupt nicht. Meine Familie ist moslemisch und ich bin auch so aufgewachsen. Wir sind zwar überhaupt nicht streng religiös, aber gerade das Rauchen ist bei uns ein ziemliches No-Go.

Wie war denn die Reaktion Ihrer Familie, als sie Sie im Film in der Rolle der Fatima gesehen haben?

Da gab es keine Aufregung. Sie wussten ja, dass ich eine Rolle spiele und nur im Film Fatima bin. Natürlich habe ich ihnen das auch nochmals erklärt. Zudem hat mich mein Vater ja damals dazu ermutigt, mich für das Film-Casting anzumelden.

Wie kam es dazu?

Unsere Nachbarin ist Opernsängerin. Sie hat den Flyer bekommen, der zum Casting lud. Gesucht waren aber Teenager, also hat sie ihn uns gegeben. Ich hatte zuerst gezögert, aber mein Vater hat gesagt: «Warum nicht, tu's doch einfach.» Und zum Schluss hat es tatsächlich geklappt.

Am «Zurich Film Festival» hat «Amateur Teens» den Publikumspreis gewonnen. Fassen Sie nun eine Filmkarriere ins Auge?

In meiner Freizeit mache ich Tanz-Choreos, bin auf Modeschauen und spiele Theater. Natürlich träumt man da manchmal von einer Karriere als Schauspielerin. Aber zuerst möchte ich meine Ausbildung zur Krankenpflegerin abschliessen. Ich arbeite zurzeit in der Frauenklinik, das ist auch sehr spannend. Dann möchte ich reisen und etwas zu mir selbst finden. Danach werden wir sehen. Ich kann mir das mit dem Schauspiel aber gut vorstellen, es macht mir sehr viel Spass. (mre)

«Amateur Teens» ist ein modernes Drama über eine Gruppe Jugendlicher. Der Schweizer Film läuft seit dem 15. Oktober in den Kinos.