Sie kommen dem Roten Waldvöglein zu Hilfe

Drucken
Teilen
Quartiervereinsmitglieder lichten den Waldrand aus. (Bild: PD)

Quartiervereinsmitglieder lichten den Waldrand aus. (Bild: PD)

Frauenfeld Sie heissen Rotes Waldvöglein oder Braunrote Stendelwurz: seltene und geschützte Orchideenarten, die auch auf dem Wellenberg bei Frauenfeld zu finden sind. Einer der Standorte ist das Waldstück «Im Lööli» oberhalb von Rüti. Dort trafen sich kürzlich zwanzig Mitglieder des Quartiervereins Herten-Bannhalden zu einem Naturschutzeinsatz. Sie dünnten den Waldrand aus. Denn die Pflanzen bevorzugen lichte Standorte, im zugewachsenen Wald behagt es ihnen weniger. Auch allzu nährstoffreich mögen’s die Orchideen nicht. Über Mittag genoss die engagierte Truppe bei der Quartierlinde eine Wurst vom Grill und werweiste, welche Hügelzüge man bei guter Sicht ausmachen kann. Den Einsatz hatte Vereinsmitglied Joachim Pfauntsch angeregt. Die grosse Passion des Geschäftsleiters der Zuckerfabrik gehört den Orchideen, von denen es weltweit zwischen 15000 und 30000 Arten geben soll. (red)