Seit 30 Jahren in Osterhalden

Vor gut 30 Jahren bauten Armin Burgdorfer, Hans Heinrich Büchi und Egon Gubler eine Halle für den Fuhrpark ihrer Maschinengemeinschaft. Die drei Landwirte benützten den Raum auch als Zwischenlager für Kartoffeln.

Drucken
Teilen

Vor gut 30 Jahren bauten Armin Burgdorfer, Hans Heinrich Büchi und Egon Gubler eine Halle für den Fuhrpark ihrer Maschinengemeinschaft. Die drei Landwirte benützten den Raum auch als Zwischenlager für Kartoffeln. Mit den Jahren stiegen die Platzanforderungen, eine weitere Hallen wurde angegliedert. Die letzte Erweiterung erfolgte 2010, in einer dritten Halle wurden für die Lagerung von Speisekartoffeln und Zwiebeln vier grosse Kühlzellen eingebaut. Industriekartoffeln verbleiben im mit Aussenluft auf acht Grad gekühlten Naturlager, bis sie in der Ostschweiz zu Pommes Frites, Chips, Rösti und anderem verarbeitet werden. (clu)

Aktuelle Nachrichten