Seit 15 Jahren für Kunst, Kunstvermittlung und Architektur

Das Bundesamt für Kultur (BAK) verleiht den Prix Meret Oppenheim seit 15 Jahren für besondere Leistungen im Bereich der Kunst, der Kunstvermittlung oder der Architektur.

Drucken
Teilen

Das Bundesamt für Kultur (BAK) verleiht den Prix Meret Oppenheim seit 15 Jahren für besondere Leistungen im Bereich der Kunst, der Kunstvermittlung oder der Architektur. Die Arbeiten der Preisträger sind laut BAK «von besonderer Aktualität und Relevanz für die Schweizerische Kunst- und Architekturpraxis». Der Preis ist nach der Berner Künstlerin Meret Oppenheim (1912 bis 1985) benannt. Die Künstler Christoph Büchel und Olivier Mosset sowie Kurator Urs Stahel sind die weiteren Preisträger in diesem Jahr. (hil)

Aktuelle Nachrichten