Schwungvoll mit Beatbox, Sekt und Jazz

Saxophon- und Klavierklänge passen zu Kaffee und Gipfeli. Das zeigte sich gestern morgen im «Scharfen Eck». Die musikalischen Lokalmatadoren Räto Harder und Jürgen Waidele bestritten das zweite von vier «Early Bird»-Konzerten.

Viola Stäheli
Merken
Drucken
Teilen
Räto Harder und Jürgen Waidele vertreiben mit ihrem Konzert die Müdigkeit am Mittwochmorgen. (Bild: Viola Stäheli)

Räto Harder und Jürgen Waidele vertreiben mit ihrem Konzert die Müdigkeit am Mittwochmorgen. (Bild: Viola Stäheli)

FRAUENFELD. Frühmorgendliche Betriebsamkeit herrscht im Restaurant Scharfes Eck in Frauenfeld. Knapp vor sieben Uhr morgens ist jeder Sitzplatz belegt, einige Gäste bleiben gar stehen. Grund dafür ist das «Early Bird»-Konzert, das Räto Harder, Saxophonist, und Jürgen Waidele, Pianist und Sänger, bestreiten. Mit fetzigem Jazz haben sie den Mittwoch eingeläutet.

Die Gesellschaft Early Bird Morgenmusik hat erneut ein viertägiges Konzertprogramm organisiert, noch bis morgen Freitag können die morgendlichen Konzerte im «Scharfen Eck» genossen werden.

Geburtstagsfeier am Morgen

Für eine Überraschung am Mittwochmorgen sorgt Jürgen Waidele, der als erstes ein «Happy Birthday» für Peter Stübli anstimmt. Stübli feiert seinen fünfzigsten Geburtstag beim frühmorgendlichen Konzert und hat rund 25 Gäste zum Brunch eingeladen. Damit können auch die zahlreichen Sektgläser, die auf einigen Tischen neben dem obligatorischen Kaffee und Gipfeli zu entdecken sind, erklärt werden. In der Zwischenzeit sind noch weitere Frühaufsteher eingetroffen, die Stimmung ist aufgelockert und gemütlich. Dann beginnen die beiden Musiker mit einem ruhigen Stück, die Gespräche verstummen, und alle Köpfe drehen sich zu Harder und Waidele.

Schliesslich wird die Musik schneller, Piano, Saxophon und Gesang wechseln sich ab und untermalen sich gegenseitig. Für besonders lauten Applaus sorgen die Beatbox-Einlagen Waideles. Gegen Ende des Konzerts wippen Füsse und Köpfe im Takt mit. Bevor das letzte Stück angestimmt wird, stossen die Musiker mit dem Geburtstagskind an. Es wird gewitzelt und gelacht. Von Müdigkeit ist nichts mehr zu sehen. Als Abschluss folgt das Stück «Red Car». Erst feurig, dann sanft und ausklingend. Waidele und Harder verabschieden sich leise.

Kollekte statt Eintritt

Nach dem Konzert leert sich das Lokal rasch. Nur die Geburtstagsgesellschaft bleibt sitzen und beendet ihr Frühstück. Mehrere Banknoten werden in die Kollekte gelegt, überall sieht man aufgestellte Gesichter. Der eine oder andere wird wohl auch morgen wieder beim Konzert anzutreffen sein.

Das weitere Programm: Heute: Harfenmusik von Praxedis Hug-Rütti Morgen: Michael Berweger und Guillaume André spielen Samba-, Walzer- und Funkstücke Die Konzerte finden von 7 bis 7.30 Uhr im Restaurant Scharfes Eck statt.