Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schwingerveteranen freuen sich über Nachwuchs

Frauenfeld Über 40 Schwingerveteranen durfte Obmann Rene Christinger zur Jahresversammlung in Niederwil bei Frauenfeld begrüssen.

Frauenfeld Über 40 Schwingerveteranen durfte Obmann Rene Christinger zur Jahresversammlung in Niederwil bei Frauenfeld begrüssen. Unter ihnen auch Gäste wie den Obmann der Eidgenössischen Schwingerveteranenvereinigung, Max Rombach, sowie Vorsitzende weiterer Nordostschweizer Veteranenvereinigungen und der Kantonalen Turnerveteranen.

In seinem Jahresbericht blickte Christinger gemäss einer Mitteilung auf ein erfolgreiches Jahr der Thurgauer Aktivschwinger zurück, welches mit dem Eidgenössischen in Estavayer seinen Höhepunkt fand. Mit einem Kompliment würdigte der Obmann die Leistungen der Thurgauer Mannschaft, insbesondere die der drei Thurgauer Neueidgenossen Samuel Giger, Tobias Krähenbühl und Domenic Schneider. Kassier Urs Schuhmacher konnte eine ausgeglichene Rechnung präsentieren, in welcher hauptsächlich das Engagement der Veteranen zugunsten des Nachwuchses zu Buche schlägt. Alljährlich werden die Zweige für die besten Nachwuchstalente am Thurgauer Kantonalen Nachwuchsschwingfest spendiert. Rene Christinger wies auf die Wichtigkeit dieser Spende hin und forderte die Versammlung auf, sich aktiv um Neumitglieder für die Vereinigung zu bemühen. Traditionsgemäss werden anwesende Mitglieder ab dem 80. Altersjahr von der Versammlung geehrt. Paul Berger (1931), Hansruedi Stalder (1933) sowie Max Straub (1933) wurden durch den Vorstand beglückwünscht. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.