Schwinger suchen Sponsoren

Der Schwingerverband Unterthurgau beginnt am Isliker Herbschtmärt mit der Sponsorensuche für die neue Schwingerhalle

Drucken
Teilen
Die neue Frauenfelder Turnfabrik. (Bild: Thomas Wunderlin)

Die neue Frauenfelder Turnfabrik. (Bild: Thomas Wunderlin)

FRAUENFELD. Der 1921 gegründete Schwingerverband Unterthurgau profitiert vom Boom, den das Eidgenössische Schwingfest in Frauenfeld 2010 ausgelöst hat. Nun braucht er mehr Platz und Trainingsmöglichkeiten. 15 Aktiv- und 20 Jungschwinger trainieren jede Woche in einem Sägemehlkeller des Frauenfelder Schulhauses Ergaten. Der Schwingerverband Unterthurgau sucht nun Sponsoren für eine neue Schwingerhalle. Er führt deshalb am Wochenende am Isliker Herbschtmärt ein «Schwinger-Stübli» mit volkstümlicher Unterhaltung und Raclette. Dazu bietet er ein Schnupperschwingen und einen Hau-den-Lukas an. An einem Stand informieren die Schwinger über ihr Bauprojekt.

Im Quartier der Sportanlagen

Der Bauplatz der neuen Schwingerhalle befindet sich unmittelbar südlich neben der neuen Turnfabrik in der Kleinen Allmend in Frauenfeld. Diese ist bereits in Betrieb, wird aber erst Mitte November offiziell eingeweiht. Die Schwinger schätzen die verkehrstechnisch gute Lage und die vielen andern Trainingsmöglichkeiten im Quartier. Laut Reto Hürlimann von der Baukommission des Schwingerverbands Unterthurgau bildet ein zwölf auf zwölf Meter grosser Sägemehlplatz das Kernstück der neuen Halle. Eine ebenso grosse Turnhallenfläche bietet Platz für Aufwärm- und Konditionstraining und ermöglicht es, an Schwingfesten und Meisterschaften eine Festwirtschaft zu betreiben. Dazu kommen Dusch- und Umkleideräume und eine Küche.

Kosten von 700 000 Franken

Die Baukosten von 700 000 Franken will der Verband zum einen aus Eigenkapital und Eigenleistungen finanzieren. Rund die Hälfte soll durch Sponsorengelder gedeckt werden. Bis April 2014 soll die Halle fertig gebaut sein. (wu)

Die geplante Schwingerhalle soll bis 2014 fertig sein. (Bild: pd)

Die geplante Schwingerhalle soll bis 2014 fertig sein. (Bild: pd)

Die neue Turnfabrik in der Kleinen Allmend in Frauenfeld wird im November offiziell eröffnet. (Bild: Thomas Wunderlin)

Die neue Turnfabrik in der Kleinen Allmend in Frauenfeld wird im November offiziell eröffnet. (Bild: Thomas Wunderlin)