Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Schweizer Boxer deklassieren Bosnier

Yves Kusongi vom Swiss Boxing Team (rot) und sein bosnischer Gegner Adem Fetahovic schenken sich im Ring nichts. (Bild: PD)

Yves Kusongi vom Swiss Boxing Team (rot) und sein bosnischer Gegner Adem Fetahovic schenken sich im Ring nichts. (Bild: PD)

Frauenfeld Es war beste Werbung für den Boxsport, die den Fans in der Frauenfelder Konvikthalle geboten wurde. Die Coaches des BC Frauenfeld, Toma Engjell und Ernst Koller, hatten mit zahlreichen Helfern ideale Bedingungen für einen Vergleichskampf zwischen der Schweiz und Bosnien-Herzegowina geschaffen. Es war dann auch ordentlich was los in Frauenfeld: Eingestimmt von Andreas Anderegg, einheimisches Urgestein und Präsident von Swiss-Boxing, gingen die über 400 Zuschauer beim Länderkampf begeistert mit.

Viele Kämpfe waren enger, als das Resultat zeigt

Die beiden Teams boten ebenso guten wie fairen Boxsport und holten sich von den temperamentvollen Thurgauer Fans immer wieder verdienten Szenenapplaus. Die insgesamt zehn Kämpfe endeten mit 14:2 deutlich für ein hervorragend disponiertes Swiss-Boxing-Team (SBT). Viele Kämpfe waren allerdings enger, als es das klare Verdikt letztlich wiedergibt. Die Coaches der beiden Teams, Christina Nigg und Matthias Luchsinger (SBT), sowie Almedin Fetahovic und Milenko Tomic (BiH) hatten Paarungen zusammengestellt, die fast ausnahmslos von überdurchschnittlicher Qualität waren. Und doch müssen die Leistungen mehrerer Athleten und Athletinnen besonders hervorgehoben werden. Auf Schweizer Seite gebührt ein Kränzchen Tiago Pugno, Nicole von Känel, Angel Roque (Elite) und Andri Beiner (Jugend), auf bosnischer Seite Adem Fetahovic und Alen Rahimic (Elite).

Im Rahmenprogramm wurden sechs Kämpfe ausgetragen, wovon zwei mit Frauenfelder Beteiligung. Dabei besiegte Florian Schnyder (BC Frauenfeld) den Zürcher Manuel Bertona (Boxunion Winterthur) im Weltergewicht einstimmig nach Punkten. Jason Kuogo (BCF) im Leichtgewicht bezwang Alexander Cherepanov (Bad Ragaz) ebenfalls einstimmig nach Punkten. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.