Schulpräsidentin Lisa Kull tritt 2017 zurück

Berlingen Im Gemeinderat Berlingen wird per Ende Mai 2017 ein Sitz frei. Schulpräsidentin Lisa Kull hat ihren Rücktritt bekanntgegeben. Weil in Berlingen die Schule in die Politische Gemeinde integriert ist, wird mit Kulls Rücktritt ein Sitz in der Gemeindebehörde frei.

Merken
Drucken
Teilen
Lisa Kull, Berlinger Schulpräsidentin Bild: pd

Lisa Kull, Berlinger Schulpräsidentin Bild: pd

Berlingen Im Gemeinderat Berlingen wird per Ende Mai 2017 ein Sitz frei. Schulpräsidentin Lisa Kull hat ihren Rücktritt bekanntgegeben. Weil in Berlingen die Schule in die Politische Gemeinde integriert ist, wird mit Kulls Rücktritt ein Sitz in der Gemeindebehörde frei. Hierfür hat der Gemeinderat die Ersatzwahl auf Sonntag, 12. Februar 2017, festgelegt. Ein allfälliger zweiter Wahlgang findet am 21. Mai statt. Vorschläge für die Namensliste, die zusammen mit dem amtlichen Stimmzettel abgegeben wird, sind bis 19. Dezember beim Gemeinderat einzureichen. Entsprechende Formulare gibt es auf der Gemeindeverwaltung. Wählbar sind auch Personen, die nicht auf der Namensliste vertreten sind. Sie müssen das Formular ebenfalls ausfüllen (Personalien plus zehn Unterschriften von Berlinger Stimmberechtigten). Kulls Zuständigkeit beinhaltet das Präsidium der Dorfschule sowie Tourismus und Kultur. Innerhalb des aktuellen Gemeinderats zeichnen sich keine Ressortwechsel ab. Dem Gemeinderat sind bisher keine Interessenten bekannt. Wer mit dem Schulpräsidium der Berlinger Dorfschule liebäugelt, kann sich bei Kull oder Gemeindepräsidentin Annemarie Moret informieren. (red.)