Schulgemeinden trafen sich zur Versammlung

AMRISWIL. Die Frühlingsversammlung des Verbandes Thurgauer Schulgemeinden VTGS in Amriswil stand im Zeichen der Gesamterneuerungswahlen. Regina Hiller wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Sie trat nach drei Jahren aus persönlichen Gründen zurück.

Drucken
Teilen

AMRISWIL. Die Frühlingsversammlung des Verbandes Thurgauer Schulgemeinden VTGS in Amriswil stand im Zeichen der Gesamterneuerungswahlen. Regina Hiller wurde aus dem Vorstand verabschiedet. Sie trat nach drei Jahren aus persönlichen Gründen zurück. Der Präsident Felix Züst (VSG Bischofszell) wurde für zwei weitere Jahre bestätigt. Ebenfalls wiedergewählt wurden Jacqueline Humbel (PSG Schönenberg-Kradolf), Susanna Koller (VSG Eschlikon), Markus Mendelin, (VSG Amriswil-Hefenhofen-Sommeri), Markus Müggler (SSG Halingen), Urs Schrepfer (Schule Sirnach), Peter Welti (SSG Sulgen) und Andreas Wirth (Primar- und Sekundarschulen Frauenfeld). Veränderungen gab es auch bei den Revisoren. Linda Akermann (Schulpflegerin SSG Arbon und PSG Roggwil) wurde als Ersatz für Karin König gewählt. Revisor Andreas Meyer (Schulpfleger PSG und SSG Altnau) wurde bestätigt.

Jubiläum für die Zeitschrift

Die Verbandszeitschrift des VTGS wird im Herbst 20 Jahre alt. Am 1. Oktober 1995 wurde der «Zytpunkt» das erste Mal den Mitgliedern zugestellt. Züst nutzte die Gelegenheit, um dem ersten und langjährigen Redaktor Jürg Schenkel für die Arbeit zu danken. Er überreichte ihm die erste Ausgabe und eine grüne Feder, in der Hoffnung, er würde auch in Zukunft schreiben.

Nach dem statutarischen Teil wurde das neue Sicherheitskonzept Schulen Thurgau von Toni Peterhans, Leiter Skit, und Christoph Reifler, Chef Sicherheitspolizei Thurgau, vorgestellt. Sie zeigten auf, wie mit der Vorlage ein für die eigene Schulgemeinde massgeschneidertes Sicherheitskonzept entwickelt werden kann. (red.)

Aktuelle Nachrichten