Schulbehörde wieder komplett

WARTH-WEININGEN. Die Schulbürger von Warth-Weiningen hatten es am Sonntag an der Ersatzwahl ihrer Primarschulbehörde nicht schwer. Bea Märki und Michael Gubler hatten aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt bekanntgegeben – und zwar schon bei ihrer Wahl im Jahr 2013.

Drucken
Teilen

WARTH-WEININGEN. Die Schulbürger von Warth-Weiningen hatten es am Sonntag an der Ersatzwahl ihrer Primarschulbehörde nicht schwer. Bea Märki und Michael Gubler hatten aus beruflichen Gründen ihren Rücktritt bekanntgegeben – und zwar schon bei ihrer Wahl im Jahr 2013. Für zwei frei Sitze standen also mit David Zimmerli und Isabelle Haag zwei Kandidierende zur Wahl – und wurden gleichsam problemlos gewählt. Zimmerli kam auf 351 Stimmen. Haag konnte 244 Stimmen auf sich vereinen. Das absolute Mehr betrug 156 Stimmen. Die Stimmbeteiligung lag bei knapp 44 Prozent. Die zwei Gewählten treten ihr Amt auf Beginn des Schuljahres 2015/2016, also per 1. August dieses Jahres an. (ma)

Aktuelle Nachrichten