Schon als Junior erfolgreich

Martin Fuchs wurde das Springreiten in die Wiege gelegt. Sein Vater Thomas Fuchs ist – nebst zahlreichen anderen Titeln – dreifacher Schweizer Meister, zweifacher Europameister und zweimaliger Olympiateilnehmer mit Rang 5 in Barcelona und Rang 7 in Seoul.

Drucken
Teilen

Martin Fuchs wurde das Springreiten in die Wiege gelegt. Sein Vater Thomas Fuchs ist – nebst zahlreichen anderen Titeln – dreifacher Schweizer Meister, zweifacher Europameister und zweimaliger Olympiateilnehmer mit Rang 5 in Barcelona und Rang 7 in Seoul. Der 23jährige Martin Fuchs ist nun ebenfalls auf dem besten Weg an die Weltspitze des Pferdesports. Als 17jähriger Junior holte er an den Schweizer Meisterschaften die Bronzemedaille, ein Jahr danach an den Youth Olympic Games in Singapore die Team-Goldmedaille. Seither reiht sich für den baldigen Hinterthurgauer ein Erfolg an den anderen – bis zum letztjährigen Sieg an der Schweizer Meisterschaft in Sion. Zurzeit ist Fuchs mit seinem Pferd Clooney an der Reit-EM in Aachen im Einsatz. Zudem wird sein Pferd Cynar VA am CSI 5* in Aachen springen. Als Vorbild benennt Fuchs indes nicht seinen Vater, sondern Olympiasieger Steve Guerdat. (kuo)