Schönholzer wirbt für Fährenausbau

Der Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer warb an der Igöv-Tagung in Konstanz für den Halbstundentakt der Fähre Romanshorn–Friedrichshafen. Die Fahrzeit werde von 41 auf 35 Minuten verkürzt.

Drucken
Teilen

Der Thurgauer Regierungsrat Walter Schönholzer warb an der Igöv-Tagung in Konstanz für den Halbstundentakt der Fähre Romanshorn–Friedrichshafen. Die Fahrzeit werde von 41 auf 35 Minuten verkürzt. Der Ausbau bedinge die Anschaffung von mindestens einer zusätzlichen, batteriebetriebenen Fähre. Ziel sei es, den Halbstundentakt 2020 einführen zu können, daher «wünsche ich mir, Herr Minister, dass Ihr Land den Ausbau ebenfalls finanziell fördern kann», sagte er zum Verkehrsminister von Baden-Württemberg, Winfried Hermann. (pd)