Schönenberger beim Kunstverein

Merken
Drucken
Teilen

Frauenfeld Rolf Schönenberger (1924–2015) unterrichtete von 1958 bis 1974 als Zeichenlehrer an der Kantonsschule Frauenfeld. 1974 beendete er seine Unterrichtstätigkeit und zog nach Urnäsch, um sich der Malerei zu widmen. Die Gedenkausstellung des Kunstvereins im Bernerhaus gibt erstmals einen Einblick in sein eigenständiges und eigenwilliges Werk. Heute um 17.30 Uhr ist Vernissage. Die Ausstellung dauert bis 20. August. (red)