Schmid will in die Hosen steigen

Der kantonale Schwingertag wird 2014 in Basadingen gefeiert. Dafür haben sich die Basadinger Turner beworben, allen voran Corinne Schmid. Sie wird als OK-Präsidentin kandidieren – und wäre die erste Frau in dieser Funktion.

Gudrun Enders
Drucken
Teilen
Diese Hose ist ein Souvenir für Corinne Schmid, das sie an das Eidgenössische in Frauenfeld erinnert. (Bild: Donato Caspari)

Diese Hose ist ein Souvenir für Corinne Schmid, das sie an das Eidgenössische in Frauenfeld erinnert. (Bild: Donato Caspari)

BASADINGEN. In die Schwingerwelt ist Corinne Schmid einfach hineingerutscht. Vor gut drei Jahren fing sie im Sekretariat des eidgenössischen Schwingfestes in Frauenfeld an. Zwei Jahre arbeitete sie dort, Souvenirs wie eine Schwingerhose oder eine limitierte Dose, gefüllt mit original Sägemehl, erinnern sie an diese Zeit.

Nun wurde sie angesprochen, ob sie nicht für den kantonalen Schwingertag 2014 in die Hosen steigen will. Dann ist der Unterthurgau wieder an der Reihe, dieses Ereignis zu organisieren. Neben Corinne Schmid zeigten sich auch die Basadinger Turner offen. Schmid amtet als Vizepräsidentin der Damenriege, ihre Schwester Nicole ist Präsidentin. Die Schwester gehören auch dem provisorischen OK fürs Kantonale an sowie Patrick Lagger und Tobias Fischer. Im Februar soll das offizielle OK gewählt werden. Corinne Schmid stellt sich als Präsidentin zur Verfügung. «Wenn ich gewählt werde, dann bin ich die erste Frau, die ein Kantonales organisiert.» Die Erfahrung, dass sie in der Männerwelt der Schwinger gut aufgenommen wird, machte Schmid schon beim Eidgenössischen in Frauenfeld. «Schwinger testen bei Frauen gerne die Grenze aus», sagt sie. «Aber ich bin taff. Ich gebe den Tarif durch.» Nach einer ersten Bewährungsprobe sei sie dann rasch ins Herz geschlossen worden.

Erwarten 3000 Festbesucher

Ende November skizzierten die Turner den Delegierten des Schwingverbands, wie sie sich das Fest 2014 in Basadingen vorstellen. Bis zu 3000 Besucher aus der Region werden erwartet. Als Festgelände haben sie das Areal bei der Schule ins Auge gefasst. Dort richteten sie 2000 schon das Schaffhauser Schwingfest aus.

Hoffen auf Schwing-Boom

Die Basadinger Turner werden nächstes Jahr am Kantonalen in Güttingen Schwingerluft schnuppern. «Das ist ein Pflichttermin», sagt Schmid. In Basadingen selbst gibt es zurzeit keine Aktiven. Die Buben der beiden Schwingveteranen Roland Dorer und Flo Keller sind noch zu klein. «Vielleicht löst ja das Fest einen Schwing-Boom bei uns aus.» Schmid hofft zudem, dass die Dorfgemeinschaft von diesem Fest profitiert. Davon ist Gemeindeammann Peter Mathys schon überzeugt. Die politische Gemeinde stehe voll hinter dem Fest. «Ich bin sicher, dass das ein super Anlass wird.»

Blick auf Basadinger Schule. (Bild: pd)

Blick auf Basadinger Schule. (Bild: pd)

Aktuelle Nachrichten