Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Schlanker und übersichtlicher

Schlatt «Schlanker und ranker» lässt sich das neue Baureglement für die Gemeinde Schlatt beschreiben. Das war an einer Infoversammlung am Donnerstagabend zu erfahren. 24 Gäste kamen dafür ins Gemeindehaus. «Es wird ein Mini-Baureglement», sagte Gemeindepräsidentin Marianna Frei. Die Konzentration von 33 auf 17 Seiten ist möglich, weil das Reglement die relevanten Gesetzestexte nicht mehr wörtlich enthält. Sie werden mit Hinweisen erwähnt und können bei Bedarf im Internet nachgelesen werden. Entsprechend lang ist die Liste der Änderungen. Für bestimmte Zonen ist neu ein ökologischer Ausgleich vorgeschrieben, zum Beispiel mit Dachbegrünung. Für Abstellräume wurde eine eigene Kategorie geschaffen, und die Bauhöhe wird in Metern angegeben, nicht mehr nach Anzahl Geschosse.

Nun muss die Gemeinde den kantonalen Richtplan abwarten, dessen Genehmigung frühestens Mitte 2018 zu erwarten ist. Das Baureglement liegt bis 14. Oktober öffentlich auf. Die Gemeindeversammlung stimmt Anfang 2018 darüber ab. (drd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.