Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Sammeln gegen Armut im Alter

Weinfelden Frau S. begann im letzten Winter, möglichst wenig zu heizen. Sie hatte Angst, wieder eine hohe Nachzahlung der Nebenkosten leisten zu müssen. Das Beispiel zeigt, wie Pro Senectute Thurgau mitteilt, dass es niemand merkt, wenn ältere Menschen am Notwendigsten sparen.

Weinfelden Frau S. begann im letzten Winter, möglichst wenig zu heizen. Sie hatte Angst, wieder eine hohe Nachzahlung der Nebenkosten leisten zu müssen. Das Beispiel zeigt, wie Pro Senectute Thurgau mitteilt, dass es niemand merkt, wenn ältere Menschen am Notwendigsten sparen. Die Betroffenen würden dies häufig verbergen und sich zurückziehen. Um ihnen unbürokratisch helfen zu können, beteiligen sich Freiwillige für Pro Senectute auch dieses Jahr vom 26. September bis zum 21. Oktober in vielen Gemeinden an einer Haustürsammlung. Der Erlös kommt vollumfänglich der hilfsbedürftigen älteren Bevölkerung im Thurgau zugute. Ende 2015 bezogen 197 417 Personen in der Schweiz Ergänzungsleistungen zur AHV – 5000 mehr als im Vorjahr. Pro Senectute Thurgau hat über 1300 ältere Menschen oder deren Bezugspersonen beraten und unterstützt. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.