Samariter testen Wissen

DUSSNANG. Der Samariterverein Dussnang-Oberwangen nahm den Internationalen Tag der Ersten Hilfe zum Anlass, um auf deren Bedeutung in einer Notfallsituation und gleichzeitig auf das Kursangebot der Samariter aufmerksam zu machen.

Drucken
Eine Samariterin erklärt die Erste Hilfe. (Bild: pd)

Eine Samariterin erklärt die Erste Hilfe. (Bild: pd)

DUSSNANG. Der Samariterverein Dussnang-Oberwangen nahm den Internationalen Tag der Ersten Hilfe zum Anlass, um auf deren Bedeutung in einer Notfallsituation und gleichzeitig auf das Kursangebot der Samariter aufmerksam zu machen.

So postierten sich die Helferinnen und Helfer am Samstag vor dem Volg Dussnang. Interessierte konnten an verschiedenen Posten ihr Wissen zur Ersten Hilfe testen. Für die Kinder hatten die Samariter einen Plauschparcours und die Möglichkeit zum Moulagieren vorbereitet. Wer wollte, übte die Reanimation an einer Puppe oder konnte dieser auch einen Übungsdefibrillator anlegen. Der Samariterverein Dussnang-Oberwangen nutzte am Samstag auch die Gelegenheit, Werbung für seine vielfältigen Kurse zu machen. Demnächst bietet er speziell für Eltern einen Kurs «Notfälle bei Kleinkindern» an, in dem Eltern lernen, bei einem Unfall schnell und wirksam zu helfen.

Neben den monatlichen Übungen für die Mitglieder bieten die Hinterthurgauer, wie alle Samaritervereine, Nothilfe-, Reanimations- oder Repetitionskurse an. (red.)

www.samariter.ch

Aktuelle Nachrichten