Salenstein: Müller ist gewählt

Salenstein. Gestern wurde in der Gemeinde Salenstein in einem zweiten Wahlgang ein noch vakanter Gemeinderatssitz besetzt. Der 42jährige Hanspeter Müller machte mit 166 Stimmen das Rennen.

Merken
Drucken
Teilen

Salenstein. Gestern wurde in der Gemeinde Salenstein in einem zweiten Wahlgang ein noch vakanter Gemeinderatssitz besetzt. Der 42jährige Hanspeter Müller machte mit 166 Stimmen das Rennen. Der gelernte Schreiner engagiert sich in der Feuerwehr und versprach im Vorfeld, sich für bezahlbaren Wohnraum in der Gemeinde einzusetzen. Auch Rainer Bölle aus Fruthwilen kandidierte. Der 42jährige Physiotherapeut, der als Geschäftsführer eine Rehastation leitet, erhielt im zweiten Wahlgang 77 Stimmen. Auf Vereinzelte entfielen 13 Stimmen. Die Wahlbeteiligung war mit knapp 33 Prozent niedrig. (end)