SAC hat jetzt einen Krisenstab

Drucken
Teilen

Alpenclub Kürzlich fand in Frauenfeld die 119. ordentliche Jahresversammlung der Sektion Thurgau des Schweizer Alpen Club SAC statt. Neben 81 Mitgliedern konnte der Präsident Hansjörg Locher zwei Gäste unserer Partnersektion Kufstein der österreichischen Alpen Clubs ÖAV, sowie Kurt Sieber, Präsident des Vereins Städtepartnerschaft Frauenfeld/Kufstein, begrüssen.

Tourenobmann Leo Bont blickte auf ein ereignisreiches Jahr zurück. In der Gruppe der Aktiven (Alter von 22 bis 60) konnten insgesamt 35 Touren, bei den Senioren gar 48 Touren durchgeführt werden. Die Tourenleiter vertieften ihr Wissen an einem dreitätigen Kurs. Neu wurde im Vorstand im letzten Jahr ein Notfallkonzept ausgearbeitet, um das Vorgehen bei Unfällen in den Bergen zu regeln und zu vereinfachen. Der neu ernannte Krisenstab, bestehend aus vier Vorstandsmitgliedern, übernimmt im Notfall die Koordination und die Kommunikation mit den Medien. Die Vereinstouren sind online aufgeschaltet, und die Mitglieder können sich elektronisch für eine Tour anmelden ( <%LINK auto="true" href="http://www.sac-tg.ch" text="www.sac-tg.ch" class="more"%> ).

Dani Höpli, während sechs Jahren im Vorstand als Jugend-Chef tätig, trat zurück. In seine Zeit fällt auch der Bau der Kletterhalle im BBZ Weinfelden und die Gründung des Vereins Thur- climb. Die Jahresversammlung endete mit der Ehrung von insgesamt 17 Vereinsmitgliedern für 25, 40 und 50 Jahre Mitgliedschaft. (red)