Russen, Steuern, Selbstmord & Schädelbruch

In der TZ von 1917

Merken
Drucken
Teilen

Altnau Am letzten Freitagmorgen sind vom hiesig stationierten Grenzwachtposten drei russische Soldaten aufgegriffen worden. Sie sprachen ordentlich gut Deutsch und waren nach ihren Aussagen nachts 12 Uhr am deutschen Ufer mit einer Gondel entflohen und um ? 5 Uhr morgens bei Landschlacht gelandet. Die russischen Soldaten waren bei der Eroberung der Festung Brest Litowsk in deutsche Kriegsgefangenschaft geraten und im Gefangenenlager in Heuberg gefangen. In letzter Zeit seien sie auf den Gütern des Schlosses Heiligenberg mit landwirtschaftlichen Arbeiten beschäftigt gewesen, von wo aus sie vor drei Tagen entflohen sind. Die drei intelligenten Burschen im Alter von 26 Jahren, es handelt sich um einen Kaufmann und zwei Bauernsöhne, waren vollständig ohne Mittel, da sie ihr sämtliches Geld vor der Flucht ihren zurückgebliebenen Kameraden übergeben hatten. Über ihre Behandlung in deutscher Gefangenschaft sprachen sie sich nur lobend aus; dagegen sei das Essen doch etwas knapp bemessen gewesen. Nach Feststellung der Personalien durch das Statthalteramt Kreuzlingen und ärztlicher Untersuchung wurden die drei Flüchtlinge dem Territorialkommando St. Gallen zugeführt. Trotz ihrer 26-monatigen Kriegsgefangenschaft sahen die drei Leute sehr gut aus. Über die politischen Vorgänge der letzten zwei Monate in Russland waren sie sehr gut orientiert, jedoch zeigten sie sich keineswegs betrübt darüber.

Schönholzerswilen Die Munizipalgemeinde hat in ihrer letzten Versammlung auf Antrag von Herrn Lehrer Stutz beschlossen, es seien die Steuerregister zu drucken und zu veröffentlichen.

Bischofszell Schifflisticker Rutishauser, der wegen Brandstiftung und böswilliger Eigentumsbeschädigung im Bezirksgefängnis ist, hat einen Selbstmordversuch gemacht und sich dabei schwere Verletzungen zugezogen.

Bad Eptingen Pfarrer Weyermann, Feldprediger des Thurgauer Regiments 31, ist letzte Nacht wegen durchgehender Pferde während einer Kutschfahrt tödlich verunglückt: Er wurde auf die Strasse geschleudert und erlitt einen Schädelbruch.