Rochade in der Parteileitung der JSVP Thurgau

Merken
Drucken
Teilen

Jungpartei Die Junge SVP Thurgau führte kürzlich die jährliche Generalversammlung im Brauhaus Sternen in Frauenfeld durch. Neben den Parteimitgliedern durfte Präsident Oliver Straub mit Petra Kuhn, Kantonsrätin aus Weinfelden und Walter Widmer, Präsident SVP Diessenhofen und Mitglied SVP Kantonalvorstand, auch mehrere namhafte Gäste begrüssen.

Präsident Straub führte durch die Traktanden, speziell der bildhafte Jahresrückblick fand bei den Anwesenden positiven Anklang, wie die Partei in einer Mitteilung schreibt. Die Stimmberechtigten genehmigten Jahresbericht, Rechnung und Budget jeweils einstimmig. Aufgrund des Rücktritts von Jana Neusch aus der Parteileitung wurde der in Berg wohnhafte Jan Keller einstimmig in die Parteileitung gewählt. Auch alle bisherigen Parteileitungsmitglieder wurden gebührend verdankt. Der Präsident wies auf die kommenden Anlässe und Abstimmungen hin und rief die Mitglieder dazu auf, sich für die No-Billag-Initiative einzusetzen, welche die JSVP mitlanciert hatte. (red)