Rhyschützen: Aus drei Vereinen wird einer

ETZWILEN. Im Restaurant Schweizerhof in Etzwilen wurde am Wochenende der Schützenverein Rhyschützen Wagenhausen gegründet. Es handelt sich um die Fusion der Feldschützengesellschaft Rheinklingen, der Schützengesellschaft Kaltenbach-Etzwilen sowie der Feldschützen Wagenhausen.

Merken
Drucken
Teilen

Etzwilen. Im Restaurant Schweizerhof in Etzwilen wurde am Wochenende der Schützenverein Rhyschützen Wagenhausen gegründet. Es handelt sich um die Fusion der Feldschützengesellschaft Rheinklingen, der Schützengesellschaft Kaltenbach-Etzwilen sowie der Feldschützen Wagenhausen.

Als neue Vorstandsmitglieder wurden Simon Biedermann, Markus Fehr, Lukas Schmid, Ruedi Vetterli, Markus Inthurn und Thomas Schweri gewählt. Erster Präsident wird Karl Vetterli aus Rheinklingen. Ursprünglich ist laut Präsident Vetterli nur eine Fusion der Vereine von Rheinklingen und Kaltenbach-Etzwilen geplant gewesen. «Schliesslich haben wir auch die Feldschützen Wagenhausen mit ins Boot genommen.» Die Fusion sei notwendig geworden, weil jeder Verein mit Mitgliederschwund zu kämpfen hatte.

Als Herausforderung bezeichnete Vetterli einerseits die Integration aller drei Vereine unter einem Dach und andererseits die Nachwuchsförderung. Daher wurde das Ressort Jungschützenwesen geschaffen. Der neue Verein organisiert das Verbandsschiessen des Schützenverbandes Unterthurgau im kommenden Jahr. (psp)