Renaturiertes Rheinufer begeistert reihum

DIESSENHOFEN. Am Samstagnachmittag liessen sich gut 50 Interessierte von der Interessengemeinschaft Rheinuferaufwertung informieren über bereits renaturierte Rheinuferabschnitte zwischen Diessenhofen und Büsingen.

Drucken
Im Rheinhölzle zeigt Forstingenieur Peter Hunziker Renaturierungen. (Bild: Guido Elser)

Im Rheinhölzle zeigt Forstingenieur Peter Hunziker Renaturierungen. (Bild: Guido Elser)

DIESSENHOFEN. Am Samstagnachmittag liessen sich gut 50 Interessierte von der Interessengemeinschaft Rheinuferaufwertung informieren über bereits renaturierte Rheinuferabschnitte zwischen Diessenhofen und Büsingen. Der Nachmittag stand unter Leitung von Walter Vogelsanger, Hauptverantwortlicher vom Kraftwerk Schaffhausen für den laufenden Unterhalt und die Revitalisierung am Rheinufer. Vogelsanger wurde unterstützt von einem Forststingenieur und einer Umweltingenieurin. Besichtigt wurden neu gestaltete Ufer unter anderem im Schaarenwald, das renaturierte Rheinhölzle auf deutscher Seite oder auch das Ufer in der Laag. Viele Teilnehmer taten kund, dass man nicht mehr gegen die von der IG Rheinuferaufwertung vorgeschlagene Renaturierung des Rheinufers zwischen der Diessenhofer Badi und Schupfen sein könne. Allerdings nahm kein einziger Vertreter der Gegnerschaft an dem Anlass teil. (ge)

Aktuelle Nachrichten