Rekordjahr für Thurgauer Beerenpflanzer

SULGEN. Philipp Engel, Präsident der Vereinigung Thurgauer Beerenpflanzer (VTB), stellte zu Beginn der Jahresversammlung fest, dass trotz widriger Wettereinflüsse mit 2275 Tonnen Beeren ein neues Rekordjahr verzeichnet werden konnte. In der Erntezeit der Erdbeeren gab es täglich Niederschläge.

Drucken
Teilen

SULGEN. Philipp Engel, Präsident der Vereinigung Thurgauer Beerenpflanzer (VTB), stellte zu Beginn der Jahresversammlung fest, dass trotz widriger Wettereinflüsse mit 2275 Tonnen Beeren ein neues Rekordjahr verzeichnet werden konnte. In der Erntezeit der Erdbeeren gab es täglich Niederschläge. Bei den Strauchkulturen gab es trotz kaltem Winter gute Erträge. Bei den Himbeeren konnte gar eine Rekordernte verzeichnet werden. Um in der Haupternte die grosse Menge verkaufen zu können, brauchte es sehr grosse Anstrengungen. Bei den Brombeeren, Johannisbeeren und den Heidelbeeren waren in anderen Kantonen frostbedingt nur kleine Erträge geerntet worden. Daher war der Verkauf von Brombeeren und Johannisbeeren im vergangenen Jahr problemlos.

Schädling beschäftigt Pflanzer

Hauptthema an der Pflanzenschutztagung war der neue Schädling Drosophila suzukii, der 2011 in verschiedenen Anbauregionen grössere Schäden verursachte. An der Tagung wurden der Lebenszyklus und die Bekämpfung mit Becherfallen vorgestellt. Jimmy Mariéthoz, Leiter Gemüse- und Beerenbau am BBZ Arenenberg, stellte die Überwachung der Schädlinge vor. Dabei wurden im Thurgau über zehn Falle kontrolliert. Mitte September fing man die ersten Drosophila suzukii, doch blieben Schäden aus.

Aktives Marketing betreiben

Peter Knup, der Marketingverantwortliche der Vereinigung, erklärte, dass sie auch dieses Jahr wieder ein aktives Marketing betreiben werden. Geplant sind unter anderem Besuche bei den Zeitungsredaktionen der Ostschweiz, Promotionen bei den beiden Grossverteilern Migros und Coop, eine Plakataktion in der Markthalle Zürich sowie eine Kochsendung bei Tele Top. Weiter soll die VTB-Homepage modernisiert werden. Die Vereinigung Thurgauer Beerenpflanzer wird zudem am Früchtetag in Winterthur teilnehmen. Mario Tosato

Aktuelle Nachrichten