Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Regierungsrat stimmt Bund zu

Gesetzesänderung Mit einer Sonderregelung beim Beteiligungsabzug soll die steuerliche Mehrbelastung von Bankkonzernen vermieden werden, welche durch die Emission von Too-big-to-fail(TBTF)-Anleihen für konzerninterne operative Banken entstehen. Der Regierungsrat des Kantons Thurgau stimmt der vorgeschlagenen Gesetzesänderung zu, wie er in seiner Vernehmlassungsantwort an den Bundesrat schreibt. Mit der Vorlage soll der negative Effekt der Too-big-to-fail(TBTF)-Instrumente auf den Beteiligungsabzug bei der Gewinnsteuer beseitigt werden. Dazu sollen die an die Investoren bezahlten Zinsen und die in der Bilanz eingestellte Weitergabe der Mittel aus den TBTF-Instrumenten von der Berechnung des Beteiligungsabzugs ausgeklammert werden. (red)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.