Regierungsrat setzt sechs Schwerpunkte

Die Richtlinien des Regierungsrats für die Legislaturperiode 2012 bis 2016 umfassen vier Schwerpunkte (Stellung in Wettbewerb, demographische Entwicklung, regionale Disparitäten, Energie und Umwelt).

Drucken
Teilen

Die Richtlinien des Regierungsrats für die Legislaturperiode 2012 bis 2016 umfassen vier Schwerpunkte (Stellung in Wettbewerb, demographische Entwicklung, regionale Disparitäten, Energie und Umwelt). Daraus wurden sechs Leitsätze entwickelt (Stärkung der Stellung im Wettbewerb, Thurgau entwickeln – Thurgau bleiben, demographische Herausforderungen bewältigen, Energieversorgung und Ressourcen langfristig sichern, Sicherheit gewährleisten, e-Thurgau). Daraus leitet der Regierungsrat die Zielsetzungen der Departemente und der Staatskanzlei ab. Zudem enthalten die Richtlinien eine Zusammenstellung der geplanten Gesetzesvorhaben und zahlreiche statistische Angaben. Man kann die Richtlinien in der ausführlichen und der Kurzfassung von der Homepage des Kantons herunterladen. (mkn)

Unter www.tg.ch auf Publikationen klicken