Regierungsrat genehmigt drei Tarifverträge

FRAUENFELD. Der Thurgauer Regierungsrat hat drei Tarifverträge mit Rückwirkung ab 1. Januar dieses Jahres im Gesundheitsbereich bewilligt.

Drucken
Teilen

FRAUENFELD. Der Thurgauer Regierungsrat hat drei Tarifverträge mit Rückwirkung ab 1. Januar dieses Jahres im Gesundheitsbereich bewilligt. Wie der Regierungsrat in einer Mitteilung schreibt, regelt der Vertrag zwischen der Venenklinik Bellevue, Kreuzlingen, und der Einkaufsgemeinschaft HSK (Helsana Versicherungen, Sanitas Grundversicherungen und KPT Krankenkasse) die Anzahl Taxpunkte (Pauschale) für verschiedene ambulante Behandlungen.

Im Vertrag zwischen der Klinik Aadorf AG und der HSK wird die für stationäre Psychiatrie angewandte Tagespauschale festgelegt. Auch die Vereinbarung zwischen der Clienia Littenheid AG und «tarifsuisse AG» betreffen die Festsetzung von Tagespauschalen. Dabei werden die Tarife in der Erwachsenen- sowie Kinder- und Jugendpsychiatrie geringfügig angehoben. (red.)

Aktuelle Nachrichten